Svindal wünscht Hirscher viel Glück

Vor Weltcup-Auftakt

Svindal wünscht Hirscher viel Glück

Seit 2005 kein ÖSV-Sieg in Sölden, Ligety ist der Topfavorit.

Kaum zu glauben: In keinem anderen Ort warten wir länger auf einen Herrensieg als in Sölden, wo Hermann Maier 2005 zuletzt den RTL-Auftakt gewann. Die Hoffnungen, diese Durststrecke zu beenden, liegen auf Marcel Hirscher. Favorit ist allerdings US-Star Ted Ligety, der die letzten drei Riesentorläufe in Sölden gewonnen hat. Deshalb nahmen Hirscher und seine Betreuer den Rivalen ganz genau unter die Lupe: "Wir haben Ligety analysiert. Ich will wissen, warum er bei diesen Schräglagen so einen Speed fahren kann."

Historische Chance
Hirscher kann in dieser Saison auch Historisches schaffen: Noch kein Rennläufer hat den Gesamtweltcup viermal in Folge gewonnen. Aksel Svindal, der stärkste Rivale, fällt mit Achillessehnenriss aus. Der Norweger schickte via Servus TV eine Videobotschaft an Hirscher: "Es tut mir leid, dass es diesmal mit dem Duell nicht klappt. Aber mach dir keine Sorgen, wir sehen uns. Viel Spaß!"

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .