Österreichs Kombinierer holten Team-Bronze in Seefeld

Nordische WM

Österreichs Kombinierer holten Team-Bronze in Seefeld

Die österreichischen Kombinierer holten Team-Bronze in Seefeld.

Österreichs Nordische Kombinierer in der Besetzung Bernhard Gruber, Mario Seidl, Franz-Josef Rehrl und Schlussläufer Lukas Klapfer haben am Samstag im Teambewerb bei der Nordischen WM in Seefeld Bronze gewonnen. Das nach dem Sprung führende Quartett musste sich in der spannenden 4x5-km-Langlauf-Staffel nur Norwegen und Deutschland geschlagen geben.
 
Die ÖSV-Equipe sorgte damit auch im vierten Bewerb bei den Heim-Weltmeisterschaften für Edelmetall. Ein Kunststück, das Rot-Weiß-Rot, seit es vier Entscheidungen bei Titelkämpfen (2009) gibt, noch nie gelungen war. Insgesamt hat Österreich nun 25 WM-Medaillen in der Nordischen Kombination gewonnen.
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .