Analyse: Darum holten Damen keine Medaille

Viel Kritik

Analyse: Darum holten Damen keine Medaille

Erstmals seit 37 Jahren haben Österreichs Alpin-Damen bei Ski-Weltmeisterschaften keine Medaille gewonnen. "Wir haben das Ziel nicht erreicht", steht für ÖSV-Sportdirektor Hans Pum fest. "Es hat ihnen vielleicht die Reife gefehlt für so ein Ergebnis. An dem muss man arbeiten", sagte er speziell über die favorisiert angereisten Speed-Athletinnen. Den großen Umbruch werde es aber nicht geben.

"Generell müsste ein Astrologe sagen, wir haben nicht die perfekten Sterne gehabt, weil wenn ich mir anschaue, dass zweimal vier Hundertstel gefehlt haben auf die Medaille, ist das natürlich schon sehr, sehr knapp", meinte Pum im Gespräch mit der APA - Austria Presse Agentur. Der Oberösterreicher hat als Gruppentrainer, Chefcoach, Alpin-Direktor und in seiner jetzigen Funktion schon über zwei Dutzend Großereignisse mitgemacht.

Das Trio Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer und Stephanie Venier war mit sechs Weltcup-Siegen im Gepäck in Abfahrt und Super-G nach Aare gereist. Im Super-G war Schmidhofer als Elfte beste Österreicherin, in der alpinen Kombination verpasste Siebenhofer um vier Hundertstelsekunden Bronze, zwei Tage später ereilte Venier in der WM-Abfahrt das gleiche Schicksal. "Aber es zählen halt nur die ersten drei Plätze, das ist das Entscheidende. Und eines ist klar, Wunschkonzert sind Weltmeisterschaften keine."

Nuller im Speed-Bereich tut weh

Gerade im Speed-Bereich, "wo wir doch so erfolgreich waren über die ganze Saison", sei der Nuller schade, ergänzte Pum. "Aber es zeigt einfach, dass zwar die Breite da war, aber doch noch ein Alzerl fehlt für den letzten Punch, wenn ein Großereignis ist und die Erwartungshaltung da ist." Die Speed-Ladys hätten auch Fehler gemacht, hätten ihr Potenzial nicht umsetzen können.

Die Sportlerinnen seien "mit irrsinnig viel Selbstvertrauen" angerückt, "dann ist der Super-G mehr oder weniger danebengegangen. Sie sind teilweise super auf gewissen Streckenabschnitten gefahren, haben aber dann Fehler gemacht, dann bist du schon nicht mehr dabei".

Auf der anderen Seite dürfe man die Verletztenliste bei den ÖSV-Damen nicht vergessen. "Das soll überhaupt keine Ausrede sein. Nur dass man darauf nicht vergisst, was wir für eine Mannschaft leider daheim haben vor dem Fernseher." Mit Cornelia Hütter, Anna Veith, Katharina Gallhuber, Stephanie Brunner und Christine Scheyer fielen einige Kandidatinnen auf Spitzenplätze aus. "Das tut zusätzlich weh", merkte Pum an, der den Blick schon nach vorne richten will.

Noch einige Saisonziele

"Man muss weiterschauen. Dass, was die junge Truppe da gelernt hat, ist wichtig für die Zukunft. Dass wir bei den Medaillen vorne sein möchten, auch wenn wir jetzt die meisten Medaillen haben (Stand Sonntagfrüh; Anm.), das ist nicht das Thema", sagte Pum. Die Ursachenforschung habe schon begonnen. Sportlerinnen, Trainer und Betreuer, "alle miteinander sind natürlich an der Aufarbeitung und schauen da, was man besser machen kann, wo die Fehler gelegen sind. Da wird alles analysiert bis ins Letzte."

Unmittelbar sei der Fokus aber auf den Weltcup-Endspurt zu richten. "Man darf nicht vergessen, dass man jetzt gleich weiterschaut auf die nächsten Rennen. Die fliegen da weg, und es geht schon wieder weiter", betonte Pum. Schmidhofer, Siebenhofer und Venier haben die Chance, die kleine Kristallkugel für den Gewinn des Abfahrts-Weltcups zu holen. "Das ist das große Ziel im Speed-Bereich. Die Ausgangssituation ist da sehr, sehr gut. Es braucht aber natürlich auch noch viel."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 25
WM-Schock: Skispringer fliegt in die Bande
Am Bergisel WM-Schock: Skispringer fliegt in die Bande
Schreckmoment im ersten Training für das WM-Springen am Bergisel. 1
So scherzt Neureuther zum Abschied über ORF-Pariasek
Der Schmäh rennt So scherzt Neureuther zum Abschied über ORF-Pariasek
Mit seinem "Spatzi" Rainer Pariasek verabschiedet sich der Deutsche gewohnt witzig vom Skizirkus. 3
Schock-Video: Hier wird Doping-Sünder geschnappt
Polizei-Aufnahme von Einsatz Schock-Video: Hier wird Doping-Sünder geschnappt
Die Bilder zeigen den Langläufer Hauke als er noch die Doping-Nadel im Arm hat. 4
Jetzt Langlauf: Neuer Skandal um ÖSV-Trainer
Sexuelle Übergriffe Jetzt Langlauf: Neuer Skandal um ÖSV-Trainer
Im Wintersport bahnt sich wieder ein Skandal an. Die Polizei ist bereits eingeschaltet. 5
Dopingnadel steckte noch in Arm, als Cobra stürmte
ÖSV-Stars verhaftet Dopingnadel steckte noch in Arm, als Cobra stürmte
Super-GAU bei nordischer Heim-WM: zwei Austro-Langläufer im Zentrum des Dopingskandals. 6
Doping-Razzia: ÖSV-Langläufer festgenommen
Mega-Skandal bei WM Doping-Razzia: ÖSV-Langläufer festgenommen
Bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld hat sich ein ungeheurer Doping-Skandal ereignet. 7
Hirscher kündigt rasche Entscheidung an
Weiter alles möglich Hirscher kündigt rasche Entscheidung an
Sponsor von ÖSV-Superstar lud heute zu einer Pressekonferenz ein. 8
Mega-Wirbel um Instagram-Post von Dopingsünder
Versteckter Hinweis? Mega-Wirbel um Instagram-Post von Dopingsünder
Der ÖSV und seine Langläufer sind erneut in einen Doping-Skandal verwickelt. 9
Irrer Unfall: Ski verfehlt TV-Experten Schmitt nur knapp
Nordische WM Irrer Unfall: Ski verfehlt TV-Experten Schmitt nur knapp
Nordische WM: Verzögerung im Kombi-Bewerb - Ski flog durch Fangnetz. 10
'Betrogen und verarscht' - ÖSV-Betreuer wirft hin
Nach Doping-Skandal 'Betrogen und verarscht' - ÖSV-Betreuer wirft hin
Norweger wie sein Vorgesetzter Gandler nach dieser Saison weg. 11
Erwischt: Das sind die Dopingsünder
ÖSV-Langläufer Erwischt: Das sind die Dopingsünder
Die zwei österreichischen Dopingsünder heißen Dominik Baldauf und Max Hauke. 12
Riesen-Ärger um veröffentlichtes Schock-Video
Polizei-Aufnahme von Einsatz Riesen-Ärger um veröffentlichtes Schock-Video
Verteiler wurde ausgeforscht - Hier wird Doping-Sünder geschnappt 13
Doping-Doc verdiente in Summe 300.000 €
Sport-Europa ist erschüttert Doping-Doc verdiente in Summe 300.000 €
Bis zu 60 Kunden soll der Mediziner versorgt haben. Das Blut lagerte in seiner Garage. 14
Irre: Nächster Wirbel um peinliches Zeit-Chaos
"Schweizer Präzision" Irre: Nächster Wirbel um peinliches Zeit-Chaos
Angeblicher Gegenprotest - Siebenhofer: 'Keine gute Werbung'. 15
Nach Doping-Skandal: ÖSV-Chef zog Interview zurück
ARD-Doping-Experte verrrät Nach Doping-Skandal: ÖSV-Chef zog Interview zurück
'Offensichtlich liegen die Nerven in Österreich ziemlich blank' 16
Experte attackiert ÖSV: 'Leute für blöd verkauft'
Doping-Skandal Experte attackiert ÖSV: 'Leute für blöd verkauft'
Leistungssprünge durch Eigenblutdoping müssen nahem Betreuungsumfeld auffallen 17
Doping-Beben: Nächster Radprofi gesteht
Georg Preidler Doping-Beben: Nächster Radprofi gesteht
Der Doping-Skandal weitet sich immer weiter aus. 18
Doping: Jetzt zittern Hunderte Sportler
Betrugs-Netzwerk Doping: Jetzt zittern Hunderte Sportler
Der Skandal bei der WM in Tirol zieht weite Kreise. Dopingnetzwerk hatte Hunderte Kunden. 19
Knie-Schock um Marco Schwarz
Verletzt Knie-Schock um Marco Schwarz
Schwarz im Kombi-Super-G am Knie verletzt - Kein Start im Slalom. 20
ÖSV-Läufer blamieren sich bei Team-Bewerb
Na bumm! ÖSV-Läufer blamieren sich bei Team-Bewerb
Überraschung! Österreichs Skifahrer flogen bereits im Viertelfinale gegen Kanada raus. 21
'Dümmer geht es nicht mehr'
Alle Reaktionen 'Dümmer geht es nicht mehr'
Gesammelte Reaktionen zur Doping-Razzia in Seefeld am Mittwoch. 22
Chaos-Rennen: Schmidhofer jetzt doch Zweite
Abfahrt in Crans Montana Chaos-Rennen: Schmidhofer jetzt doch Zweite
Ski: Abfahrtsergebnis in Crans-Montana korrigiert - Schmidhofer 2. 23
ÖSV wirft Baumann aus Speed-Kader
Keine Nominierung ÖSV wirft Baumann aus Speed-Kader
Tiroler droht Verlust von Kader-Status. 24
ÖSV-Boss wütet nach Doping-Skandal
"Niederträchtig" ÖSV-Boss wütet nach Doping-Skandal
ÖSV-Präsident bekräftigte Null-Toleranz gegenüber Doping. 25
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum