ÖSV-Damen chancenlos bei Chaos-Rennen

Vlhova siegt

ÖSV-Damen chancenlos bei Chaos-Rennen

Petra Vlhova ist am Donnerstag im Riesentorlauf der Damen in Aare mit der besten Sturmausrüstung unterwegs gewesen, sie gewann das erste Gold für die Slowakei in der WM-Geschichte. Silber ging an die zur Halbzeit noch führende Deutsche Viktoria Rebensburg (0,14 Sek.), Bronze an die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (0,38). Als beste Österreicherin wurde Katharina Liensberger Zwölfte (2,49).

Für Österreichs Damen wird der Slalom am Samstag damit zur letzten Möglichkeit, nicht medaillenlos in Einzelbewerben heimreisen zu müssen. 1982 in Schladming war das zum bisher letzten Mal passiert. Im Medaillenspiegel ist Österreich mit je zweimal Silber und Bronze Achter. Ricarda Haaser landete am Donnerstag bei sehr windigen Verhältnissen und auf verkürzter Strecke an 15. Stelle (2,70), Katharina Truppe wurde 24. (3,31), Bernadette Schild schied bereits im ersten Durchgang aus.

Unbenannt-1.jpg

Vlhova warf damit Olympiasiegerin Shiffrin den Fehdehandschuh hin, am Samstag im Slalom ist die Super-G-Goldmedaillengewinnerin aus den USA als dreifache Weltmeisterin dieser Disziplin die absolute Topfavoritin, doch Vlhova rüttelte in letzter Zeit immer heftiger an deren Thron.

"Das habe ich nicht erwartet. Mein Gefühl im zweiten Lauf war richtig schlecht. Ich wollte einfach nur die Ski gehen lassen, und so habe ich das Rennen gewonnen", sagte die 23-Jährige Vlhova, für die es nach Kombi-Silber auch bereits die zweite Medaille in Aare war. Rebensburg, die Olympiasiegerin von 2010, meinte nach erster Enttäuschung: "Grundsätzlich bin ich sehr glücklich über die Silbermedaille. Schön dass es sich umgedreht hat, im Super-G habe ich die Medaille knapp verpasst." Es war das erste Edelmetall für das DSV-Team in Aare.

Vor zwei Jahren in St. Moritz war Shiffrin hinter Tessa Worley Zweite geworden, die Französin ging als Sechste ebenso wie Ragnhild Mowinckel (NOR/4.) oder etwa Federica Brignone (ITA/5.) dieses Mal leer aus. Shiffrin war zur Halbzeit nur Vierte, de Rückstand sollte sie nicht mehr ganz aufholen können. "Da sind schon Teile in meinen Kopf, die denken, was ich im ersten Lauf ausgelassen habe. Das sind sehr schwierige Verhältnisse für mich. Aber ich bin glücklich." Zu Sturz kam Sofia Goggia (ITA), die aber unverletzt blieb.

ÖSV-Damen chancenlos

Liensberger wollte nicht zu lange mit den Bedingungen hadern, immerhin verbesserte sie sich im Finale noch um zwei Ränge. "Der Fehler ist sehr ärgerlich, auf der andere Seite habe ich schnelle Schwünge gezeigt. Darauf gilt es aufzubauen", sagte die Vorarlbergerin. Es war ihr erster WM-Einzeleinsatz: "Ich hoffe nicht, dass der Wind zum Großereignis dazugehört", sagte sie. Sie wolle nicht sagen, dass es nicht fair gewesen sei, aber es sei ein schwieriges Rennen gewesen. "Aber die Schnellsten haben gewonnen."

Haaser, die nach dem ersten Durchgang als Zehnte noch beste Österreicherin, fiel ein paar Ränge zurück. "Ich habe mir für den zweiten Durchgang ein bisserl was vorgenommen, wollte nach vorn kommen, das ist jetzt in die andere Richtung gegangen, das ist natürlich nicht so gut." Der Schwungansatz habe nicht gepasst, die Lockerheit sei nicht da gewesen. "Wenn man nicht am letzten Zacken runterdrückt, wird man gleich einmal durchgereicht."

Truppe hatte zumindest im ersten Durchgang "Spaß", es müssten ohnehin alle runterfahren, von dem her sei es für keine leicht. Im Finale gelang der Kärntnerin keine Verbesserung. "Es ist mir nicht aufgegangen, ich habe nicht den Rhythmus gefunden, dass ich Gas geben kann. Die Führung im Ziel hätte ich schon gewollt. Aber umso weiter ich runtergekommen bin, umso langsamer bin ich geworden."

Für Bernadette Schild war das Rennen bereits nach dem ersten Durchgang zu Ende, die Salzburgerin riskierte in einer Passage zu viel, wurde im Hals- und Nackenbereich von der Stange erwischt. "Es tut natürlich schon einiges ein bisschen weh, aber nichts, was ich zum Slalomfahren brauche", gab sie Entwarnung. "Das kriegen wir schon wieder hin", meinte sie im Hinblick auf den Slalom am Samstag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 25
Nach Ski-Abschied: Ein Baby für Lindsey
Neustart Nach Ski-Abschied: Ein Baby für Lindsey
Lindsey Vonn hat Åre verlassen. Es gab keine Tränen, dafür einen Wunsch. 1
Kristoffersen: Wut-Ausbruch in Kitz
Wegen Hirscher Kristoffersen: Wut-Ausbruch in Kitz
Norweger war nach 4. Platz am Ganslernhang schwer enttäuscht. 2
Emotional: Shiffrin kontert Vonn via Instagram
"Wilde Fehleinschätzung" Emotional: Shiffrin kontert Vonn via Instagram
Shiffrin antwortete Vonn: 'Ich bin ICH, und niemand anderer'. 3
Striedinger rettet ÖSV-Ehre & rast aufs Podest
Hahnenkamm-Abfahrt Striedinger rettet ÖSV-Ehre & rast aufs Podest
Bei der legendären Abfahrt auf der Streif siegt Südtiroler Dominik Paris. 4
Marcel kommt total entspannt nach Åre
Bereit für WM Marcel kommt total entspannt nach Åre
Marcel Hirscher legt am Wochenende eine Pause ein. Am Mittwoch reist er nach Åre. 5
Unter Tränen: Vonn kündigt sofortigen Rücktritt an
Paukenschlag Unter Tränen: Vonn kündigt sofortigen Rücktritt an
Ski-Queen niedergeschlagen: "Schmerzen sind zu viel" 6
Piste zerstört: WM-Eklat um Manuel Feller
Rückschlag Piste zerstört: WM-Eklat um Manuel Feller
Manuel Feller wollte sich eigentlich optimal auf die Ski-WM vorbereiten. 7
Anna Veith zeigt ihr Horror-Knie
Start für Reha Anna Veith zeigt ihr Horror-Knie
Anna Veith hat den Kampf um ein Comeback wieder einmal aufgenommen. 8
Erster Horror-Sturz auf der Streif
Kitzbühel Erster Horror-Sturz auf der Streif
Federico Paini musste mit dem Helikopter abtransportiert werden. 9
Marco Schwarz erzittert Bronze
WM-Kombination Marco Schwarz erzittert Bronze
23-jähriger Kärntner verpasst Gold, aber holt Bronze in WM-Kombi. 10
Vonn sorgt mit Sex-Sager für Lacher
Live im TV Vonn sorgt mit Sex-Sager für Lacher
US-Amerikanerin war nach ihrem Sturz in Spaß-Laune und berichtet über Nachwuchs-Pläne. 11
Popo-Posting: Vonn & Co zeigen blaue Flecken
"After-Crash-Picture" Popo-Posting: Vonn & Co zeigen blaue Flecken
US-Ski-Stars zeigten sich durchaus freizügig via Instagram. 12
Schock bei Ski-WM: Hirscher ist krank
Sorge um Salzburger Schock bei Ski-WM: Hirscher ist krank
Der ÖSV-Superstar kann keine Medientermine in Aare wahrnehmen. 14
Hirscher: 'Bestes Rennen der Welt'
Nach Schladming-Triumph Hirscher: 'Bestes Rennen der Welt'
ÖSV-Star klärt in Blog auf, warum Schladming für ihn über anderen Rennen steht. 15
Super-Elch stürzt auf der Brutalo-Streif
1. Kitzbühel-Training Super-Elch stürzt auf der Brutalo-Streif
Gleich das erste Training in Kitzbühel hatte es in sich. 16
Slalom-Spektakel wird zu Hirscher-Show
Schladming Slalom-Spektakel wird zu Hirscher-Show
Österreichs Slalom-Ass triumphiert bei Nightrace in Schladming. 17
Nach Diktatur-Sager: Svindal schießt gegen Ski-Boss
FIS-Chef in der Kritik Nach Diktatur-Sager: Svindal schießt gegen Ski-Boss
Svindal zum Kasper-Ausrutscher: 'Entschuldigung macht Sinn'. 18
Grippe? Das sagt Marcel Hirscher
"Geht mir nicht besser" Grippe? Das sagt Marcel Hirscher
'Nicht allzu optimistisch momentan, dass das tipptop sein wird'. 19
Chaos-WM: Sogar Pariasek schaufelte Schnee
ORF-Mann Chaos-WM: Sogar Pariasek schaufelte Schnee
Bei der WM in Aare helfen sogar die ORF-Mitarbeiter mit. 20
Überraschung: Kitzbühel-Abfahrt vorverlegt
Programm geändert Überraschung: Kitzbühel-Abfahrt vorverlegt
Kitzbühel-Programm geändert - Abfahrt bereits Freitag. 21
Sturz-Drama um Lindsey Vonn
Bei Super-G Sturz-Drama um Lindsey Vonn
US-Star ist beim ersten WM-Rennen schwer gestürzt, konnte aber selbst runterfahren. 22
Startnummern-Poker von Reichelt
Taktische Entscheidung Startnummern-Poker von Reichelt
Erschien nicht zur Startnummernauslosung, weil er das Rennen nicht mit 1 eröffnen wollte. 23
Nächster ÖSV-Schock: Conny Hütter fällt für WM aus
Nach Brutalo-Sturz Nächster ÖSV-Schock: Conny Hütter fällt für WM aus
Steirerin erlitt bei Garmisch-Sturz Innenbandeinriss im Knie und Muskelfaserriss in Wade. 24
Nächster Ausfall! Saisonende für ÖSV-Star
Bitteres Aus Nächster Ausfall! Saisonende für ÖSV-Star
Sonntag letzte Chance für Riesentorlauf-Kollegen auf Aare-Ticket. 25
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum