Ich hätte 'Guten Tag' gesagt

Klammer-Kolumne

Ich hätte 'Guten Tag' gesagt

Die Ski-Legende analysiert in ÖSTERREICH alle Geschehnisse rund um die WM.

Es ist sicher kein Nachteil, dass sich Marcel Hirscher den Ankunfts-Rummel erspart hat. Er kann in Ruhe in seinen Körper hören und schauen, dass er auf Touren kommt. Die Sponsoren werden es ihm verzeihen – denen ist es am wichtigsten, dass er gewinnt.

Die Gesundheit geht natürlich vor. Wenn ein Spitzenathlet vor einem Großereignis um seine Fitness kämpft, muss er so weit Egoist sein, dass er nichts aufs Spiel setzt. Wobei: Marcel hätte am Mittwoch schon auf einen Sprung im Pressezentrum vorbeischauen und „Guten Tag“ sagen können.

Marcel bleibt für mich Gold-Favorit Nummer 1

Was Marcels Gold-Chancen betrifft, hat sich für mich kaum was geändert. Er ist auch bei angeschlagener Gesundheit Top-Favorit. Wir müssen uns auf Hirscher verlassen. Feller ist eine Wundertüte, und Schwarz wird im RTL ­keine Bäume ausreißen.

Wie schon Benni Raich im ORF augenzwinkernd meinte: egal, wie schlecht die Piste beisammen ist: Hirscher fährt überall gut. Das gilt vermutlich auch für Marcels Gesundheit. Der Bursche hat eine derart gute Basis, dass ihn nichts so schnell umhauen kann. Ich schätze, dass er heute wieder fit ist. Und dank ungewöhnlich später Startzeit kann er ja auch ausschlafen. Das wird sich schon ausgehen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .