TirolBerg bekommt WM-Gold

WM-Tagebuch

TirolBerg bekommt WM-Gold

Ich, der ÖSTERREICH-Reporter, testete den TirolBerg. Mein Urteil: WM-Gold.

Seit 2001 gilt der TirolBerg als In-Treff bei Weltmeisterschaften. Auch hier in Åre. Die Zutrittsgenehmigung ist die beliebteste Akkreditiierung. Die Tiroler Gemütlichkeit zeichnet dieses "Glashaus" aus.

Und vor allem die kulinarischen Spezialitäten. Davon konnte ich mich in der Küche überzeugen. Mit Küchenchef Andi bereitete ich einen Schafskäse mit Kürbismus in Rucola vor. Auch die Kasspatzen, die Kaspressknödel und die Brettljausn sind der Renner.

Unbenannt-1.jpg

Im TirolBerg geht jedenfalls jeden Abend die Post ab. Ich konnte mich bei der Medaillenfeier von Vincent Kriechmayr bereits davon überzeugen. Dabei feierte unser Silberheld wegen der Abfahrt nur "schaumgebremst." Aber nicht nur die Österreicher geben hier Gas, sondern auch die anderen Nationen. Vor allem die Italiener. Zum ersten Mal gibt es keine Casa Italia. Für Weltmeister Dominik Paris kein Problem - als Südtiroler fühlt er sich im TirolBerg natürlich pudelwohl.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5
"Fuck Cancer": Ex-Skisprung-Star kämpft gegen Krebs
Sorge um Sport-Star "Fuck Cancer": Ex-Skisprung-Star kämpft gegen Krebs
'Bin an Krebs erkrankt': Ex-Skiflug-Weltrekordler ist an Rücken-Krebs erkrankt. 1
Hirscher: Alles spricht für Karriere-Fortsetzung
Ski-Superstar Hirscher: Alles spricht für Karriere-Fortsetzung
Das MotoGP-Abenteuer hat Marcel Hirscher überstanden. Startet er jetzt Skitraining? 2
Anna Veiths Weg zurück
Masterplan Anna Veiths Weg zurück
Anna Veith sprach in "Sport und Talk aus dem Hangar-7" über ihr Comeback. 3
So will Gregor Schlierenzauer wieder angreifen
Skispringen So will Gregor Schlierenzauer wieder angreifen
Gregor Schlierenzauer baut auf seinen Jugendtrainer Werner Schuster. 4
Max Franz nach Fersenbeinbruch wieder schmerzfrei auf Schnee
Ski alpin Max Franz nach Fersenbeinbruch wieder schmerzfrei auf Schnee
Nach fünf Monaten verletzungsbedingter Pause wagte sich Ski-Star Franz wieder auf die Piste. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X