Bayern: Entscheidung um Costa gefallen

Deutsche Bundesliga

Bayern: Entscheidung um Costa gefallen

Die Würfel sind gefallen: Douglas Costa und der FC Bayern gehen künftig getrennte Wege. Nach wochenlangen Spekulationen ist der Wechsel zu Juventus fix. Er landete am Dienstagabend auf dem Turiner Flughafen. Via Twitter hieß der Klub ihn in einem Live-Video willkommen.

+++ FC Bayern landet echten Coup: Internet feiert den James-Transfer +++

Mehdi Benatia, sein früherer Teamkollege in München, hatte den Transfer kurz zuvor ausgeplaudert, als er Costa ebenfalls bei der "Alten Dame" begrüßte. Offenbar sind sich Karl-Heinz Rummenigge und Juve-Direktor Giuseppe Marotta bei einem Treffen im Münchner Nobelrestaurant "Käfer" einig geworden, berichtet die Bild.

James macht es möglich

Bayern soll den 26-jährigen Brasilianer zunächst für eine Saison verleihen. Danach hat der Champions-League-Finalist dem Bericht zufolge eine Kaufoption über 40 Millionen Euro. Ein Abgang wurde wohl nicht zuletzt durch den Transfer-Coup um James Rodriguez ermöglicht.

Costa war 2015 für 30 Millionen vom ukrainischen Erstligisten Schachtjor Donezk in die deutsche Bundesliga gewechselt. In der vergangenen Saison war er zumeist nur Joker. Läuft alles nach Plan, macht Bayern mit ihm dennoch Gewinn.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 3

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.